Kindermusikgruppe - Früh übt sich wer ein Musikant werden will


So könnte das Motto unserer Jüngsten heißen.

In den drei verschiedenen Kindermusikgruppen, von uns als KIMU abgekürzt, lernen Kinder ab der Vorschule auf spielerische Art und Weise etwas mit Musik anzufangen. Die KIMU findet einmal wöchentlich statt und einmal im Jahr zeigen die Kinder ihr gelerntes beim musikalischen Frühstück am Muttertag.

Die verschiedenen KIMU-Gruppen bauen sich wie folgt auf: 

1. KIMU-Jahr: Was sind denn das für schwarze Punkte?

Im  1.Jahr lernen unsere Kleinsten auf spielerische und lustige Art die 7 Notennamen, die Notenwerte, die Pausen und malen zum ersten Mal einen Notenschlüssel. Mit Trommeln, Klanghölzern und ähnlichen Schlaginstrument wird den Kinder die Welt der Rhythmen nähergebracht.
Ziel des ersten Ausbildungsjahr ist es, die Notennamen und die Pausen zu kennen und ein Rhythmusgefühl entwickelt zu haben. Außerdem erhalten die Kinder bereits ihr erstes eigenes Instrument, das Glockenspiel. Mit dem eigenen Instrument lässt sich nun das gelernte wunderbar umsetzen. Die gelernten Noten bekommen so einen Klang. Und schon bald können die Kinder Melodien und einfache Lieder spielen.

 

Blockflötengruppen: Ein Instrument und zehn Finger!?

In den nächsten Jahren der musikalischen Früherziehung steht das Erlernen und Spielen auf der Blockflöte im Vordergrund. Doch bevor es an das Griffebüffeln geht, wird erst das bereits erlernte wiederholt. Durch Klatschspiele und Zählübungen wird das Rhythmusgefühl noch einmal trainiert! Jetzt wird es für die kleinen Musikanten schon schwerer den richtigen Ton zu erzeugen, denn schließlich braucht man jetzt zehn Finger. Doch die meisten überwinden diese Hürde gekonnt und sind dann richtig stolz auf sich, wenn sie das erste Lied auf der Blockflöte spielen können. Damit ist es dann auch leichter ein richtiges Blasinstrument zu erlernen.

Ein Quereinstieg ist jederzeit zum Schuljahresbeginn möglich.

Natürlich ist auch für genügend Abwechslung gesorgt. So machen die Gruppen gemeinsame Ausflüge oder kleine Feiern im Proberaum.

Ansprechpartner

  • KIMU-Gruppe: Petra Diebold

  • Blockflötengruppen: Martina Frankenhauser und Ulla Lotter